Ziele erreichen & setzen Übungen + Motivation

1022

Ziele erreichen & setzen Übungen + Motivation

In diesem Beitrag geht es heute darum wie du Ziele erreichen kannst und dir Ziele setzen kannst, welche Übungen es dafür gibt damit dir der ganze Vorgang leichter fällt und zum Schluss bekommst du von mir noch die nötige Motivation um deine Ziele auch wirklich umzusetzen und zu starten.

Am Anfang des Beitrages gehe ich kurz darauf ein warum wir überhaupt Ziele brauchen und warum viele Menschen keine haben und planlos durchs Leben gehen.

Erreiche deine Ziele - jetzt downloaden


Kostenloser Download

Trage deine Email Adresse ein und erhalte deinen kostenlosen Download nachdem du die Email Adresse bestätigt hast...

Hier können Sie unsere Datenschutzbestimmungen ansehen.

Wenn du geballtes Wissen in Videoform bevorzugst hier ist der Link zu meinen Videos – HIER KLICKEN

Warum brauchen wir überhaupt Ziele?

Der Mensch ist von Natur aus so gestrickt, dass er im Grunde nach einer für sich sinnvollen Tätigkeit sucht die ihn erfüllt und dann auch glücklich macht wenn er diese Tätigkeit ausübt. Es ist ganz wichtig zu verstehen, dass es nicht Dinge sind die uns glücklich machen sondern die Tätigkeit die wir ausüben.

Es kann natürlich sein das wir gewisse Dinge brauchen um diese Tätigkeit auszuüben. Nehmen wir an, du fährst gerne mit schnellen Autos, weil du das Gefühl einfach gerne magst, dann ist es zwar die Tätigkeit die dich glücklich macht, aber du brauchst trotzdem das schnelle Auto dafür um diese Tätigkeit tun zu können.

Wenn wir jetzt ein für uns sinnvolles Ziel vor Augen haben, dann macht uns das auch glücklich, wir malen uns richtig aus wie es sein wird wenn wir dieses Ziel erreicht haben und das verschafft uns eine Reihe von positiven Gefühlen.

Ein sinnvolles Ziel gibt uns praktisch den Sinn vor warum wir tun was wir tun. Ein sinnvolles Ziel bringt uns Zufriedenheit, Glücksgefühle, es motiviert uns, wenn es einmal nicht so läuft und es hilft uns Tätigkeiten die wir nicht mögen, leichter auszuüben, da wir immer das Ziel vor Augen haben. Für diese Dinge und noch vieles mehr brauchen wir Ziele.

Schritt 1 Was will ich überhaupt – welches Ziel ist für mich richtig?

Du bist schon einmal auf dem richtigen Weg, du beschäftigst dich schon einmal mit dem Thema Ziele erreichen, das machen leider viele Leute nicht. Bevor wir zu den Übungen übergehen wie du deine Ziele erreichen kannst, musst du erst einmal heraus finden welches Ziel du dir setzen möchtest.

Dazu gibt es eine einfache und lustige Übung:

Nimm dir ein Blatt Papier und schreibe alles auf was du gerne erreichen möchtest, denke dabei NICHT logisch nach und bewerte deine Gedanken auch nicht, sonst schaltet sich nur dein logischer Hausverstand ein, der dir sagt, das dieses Ziel vielleicht unrealistisch oder blöd ist.

Danach wenn dir nichts mehr einfällt, gehst du jeden einzelnen Punkt durch und versetzt dich geistig in die Lage hinein und stellst dir vor, wie es wohl ist wenn du dieses Ziel erreicht hast. Du beobachtest dich selbst und schaust dir an welche Gefühle dann in dir hoch kommen. Sind das positive Gefühle, welche Art von Gefühlen sind sie? Diesen Vorgang machst du bei jedem einzelnen Punkt und so kannst du für dich deinen Favoriten herausfinden.

Dann hast du wirklich ein Ziel gefunden was dich zufrieden und glücklich macht und nicht nur auf die Klassiker wie zum Beispiel großes Haus, schnelles Auto etc. hinaus läuft.

Schritt 2: Ziele erreichen – die konkrete Umsetzung

Du bist jetzt schon viel weiter als ein Großteil der Menschen, du weist nämlich was da möchtest und hast den Punkt Ziele setzen abgehakt. Nun geht es um die konkrete Umsetzung und darum wie du deine Ziele erreichen kannst.

Egal welches Ziel du dir ausgesucht hast, egal wie groß oder klein oder wie unerreichbar es erscheinen mag, du musst nur mit der richtigen Technik vorgehen, dann ist alles möglich.

Schritt 3: Kleine Ziele machen große erreichbar

Wenn du dir denkst, dass dein Ziel groß und so gut wie unerreichbar ist und du es gar nicht erst probieren möchtest, da du denkst es geht sowieso nicht, dann wird dir diese Technik wirklich weiter helfen.

Du musst dein Hauptziel in kleine Unterziele unterteilen die du in gewissen Zeitabständen schaffen kannst. Das heißt wir nehmen uns als Beispiel, du möchtest 20kg abnehmen. Das hört sich erst einmal viel an aber wenn wir jetzt das Gewicht auf 18 Monate aufteilen, das heißt du müsstest pro Monat etwas mehr als einen Kilo abnehmen, dann hört sich das nicht nur viel besser an, es wird auch schaffbar und das motiviert dich gleichzeitig, da du ein Licht am Ende des Tunnels siehst.

Du siehst dann die Möglichkeit vor Augen, dass du dieses Ziel wirklich schaffen kannst, zwar nicht von heute auf morgen, aber es ist möglich. Es macht auch Sinn diese Unterziele noch weiter zu verkleinern. Man kann sich das wie eine Projektarbeit vorstellen, bei der man eine Planung macht und diese mit Meilensteinen versieht.

Diese Technik hilft dir so gut wie jedes Ziel zu erreichen.

Schritt 4: Konkreten Plan zum Erreichen der Ziele erstellen

Im Prinzip hast du im vorigen Schritt schon einen Großteil der Arbeit erledigt, du hast dir kleine Unterziele überlegt, diese Unterziele bringen dich nach und nach einen Schritt weiter zu deinem großen Hauptziel hin. Es ist wichtig das du deinen Plan mit einer zeitlichen Komponente versiehst, das heißt du setzt dir selbst einen realistischen Zeitpunkt bis wann du dieses Unterziel erreicht haben möchtest. Das hat den Vorteil, dass du konkret in die Umsetzung kommen musst um dein Ziel zu erreichen und zusätzlich hat es eine Kontrollfunktion für dich auf deinem Weg hin zu deinem Ziel.

Wenn du dann später deinen Plan kontrollierst, kannst du so feststellen ob du deine Unterziele rechtzeitig erreichst oder ob du mehr Gas geben musst. Wenn du siehst, dass du deinem Plan nachkommen kannst und nach und nach siehst welche kleinen Ziele du schon geschafft hast wird dich das unglaublich motivieren weiter zu machen. Und in kürzester hast du dein großes Hauptziel erreicht, von dem du am Anfang noch geglaubt hast, dass du es niemals erreichen wirst.

Warum wir große Ziele brauchen?

Machen wir uns nichts vor, es werden kleine Problemchen und Stolpersteine auf deinem Weg hin zu deinem Ziel auftauchen, so ist das Leben und das ist auch nicht weiter schlimm. Aber wenn du ein großes Ziel vor Augen hast, wir dich dieses Ziel so motivieren, dass du diese Zeit überwinden kannst und nicht aufgibst. Ein großes Ziel gibt dir in diesen Momenten die nötige Kraft und Motivation um weiter zu machen und nicht aufzugeben.

Das ist Übrigends eine der Eigenschaften von erfolgreichen Menschen, sie wissen genau. Dass Probleme auftauchen werden, das ist wie das Gesetzt des Dschungels und keine Überraschung für sie. Diese Probleme dann zu lösen und nicht aufzugeben, macht dann den Unterschied zwischen erfolgreichen und nicht erfolgreichen Menschen aus.

Ziele erreichen Motivation:

Ziele und Pläne sind schön, aber ohne konkrete aktive Umsetzung wird daraus nichts, das heißt du musst dich aktiv an die Arbeit machen und deinen zuvor erstellten Plan umsetzen. Dazu braucht es Motivation.

Stell dir jetzt in diesem Augenblick noch einmal vor, wie großartig es sich anfühlen wird wenn du dein Ziel erreicht hast, was deine Freunde, dein Familie dann sagen wird, wie stolz sie auf dich sein werden und vor allem wie viel Selbstbewusstsein du davon mitnehmen kannst und wie stolz du auf dich selbst sein wirst.

Nimm dir dieses Gefühl und beginne noch heute mit der aktiven Umsetzung und jedes Mal wenn du Motivation brauchst, dann hole dir dieses Gefühl wieder hervor, dann kannst du deine Ziele erreichen wann du möchtest.

Solltest du noch mehr Techniken benötigen wie du deine Ziele erreichen kannst, dann sieh dir meine Videos an – hier klicken.

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, teile ihn doch mit deinen Freunden die auch mehr Motivation brauchen um ihre Ziele erreichen zu können.