Low Carb Ernährung die 3 größten Fehler vermeiden Erfahrung

899

Low Carb Ernährung die 3 größten Fehler vermeiden meine Erfahrung

In diesem Beitrag und in diesem Video geht es darum welche 3 großen Fehler bei der Low Carb Ernährung gemacht werden und wie du diese vermeiden kannst. Das ist meine Low Carb Erfahrung.

Gerade wenn man eine neue Ernährungsform ausprobiert kommt es häufig zu gewissen Fehlern, die entweder aus Unwissenheit oder Falschinformation begangen werden.

Danach heißt es dann oft, dass diese Ernährungsvariante nicht funktioniert und nicht die gewünschten Resultate liefert. Doch in der Regel werden eben gravierende Fehler gemacht und deshalb kann dann im individuellen Fall die Low Carb Ernährung nicht funktionieren.

Dem gehen wir hier in diesem Beitrag auf den Grund, damit du nicht die selben Fehler bei deinem Low Carb Ernährungsplan machst und von den vielen positiven Eigenschaften der Low Carb Diät bzw. Ernährung profitieren kannst.

1 Fehler bei der Low Carb Ernährung

Hier liegt oft ein grobes Missverständnis vor, das häufig zum Scheitern führt bzw. so gut wie immer, da sich eine Ernährungsform so unmöglich auf Dauer durch halten lässt und auch nicht gesund ist. Und zwar geht es hier um das Wort Diät. Dadurch wird hier leider vielen suggeriert das es sich hier um eine Diätform handelt, jedoch ist die Low Carb Ernährung viel mehr eine Ernährungsform die man das ganze Jahr über durch ziehen kann um von den positiven Eigenschaften immer zu profitieren.

Viele machen hier den Fehler und essen einfach zu wenig, sie schrauben die Kalorien Anzahl so weit hinunter, das sie auf dem Besten Weg sind zu scheitern. Es reicht völlig wenn du die Kalorien Menge nur um ca. 100kcal pro Tag reduzierst und du wirst genauso abnehmen. Das große Plus hierbei ist aber, dass du das Gewicht längerfristig halten kannst und nicht einem Low Carb Diät JoJo Effekt erliegst.

Außerdem wird dein Stoffwechsel nach kurzer Zeit so langsam, das du auch bei einer krassen Kalorienreduktion nicht mehr viel abnimmst, da der Körper in Alarmbereitschaft versetzt wird und glaubt er befindet sich jetzt in schlechten Zeiten und schraubt dann seinen Verbrauch hinunter. Du befindest dich hier in einer Abwärtsspirale den auch die Lust auf Sport wird dir vergehen und so sinkt dein Grundumsatz weiter.

Nach einiger Zeit aber bekommst du Heißhungerattacken denen du selbst mit eisernem Willen irgendwann einmal erliegst und dann ist dein Low Carb Experiment gescheitert und du hackst auch diese Low Carb Ernährung als erfolglos ab.

Doch dabei könnte alles viel einfacher gehen in dem du die Kalorienmenge so gut wie gar nicht veränderst und trotzdem abnimmst, und du kannst das Gewicht noch dazu länger halten.

Fehler 2 zu wenig Fett

Ja du hast richtig gelesen, es wird zwar überall propagiert wie schlecht Fett eigentlich ist und das du davon möglichst wenig essen sollst, doch in Wirklichkeit meinen die lieben Experten damit tierische Fette und zu stark erhitzte Fette.

Du musst dir vorstellen, das du einen großen Teil deiner Kalorien bei der kohlenhydratreichen Ernährung natürlich über Kohlenhydrate beziehst, wenn du diese jetzt weglässt, dann musst du diese durch gesunde Fette (pflanzliche Fette) ersetzen um dem Körper das richtige Signal zu vermitteln, nämlich das er gefälligst das Körperfett und das Nahrungsfett zur Energiegewinnung nutzen soll.

Gesunde Fette findest du zum Beispiel in Avocados, Oliven, Nüssen und Samen, Leinöl, steirisches Kürbiskernöl, MCT Öl, Kokosöl und hochqualitatives Olivenöl.

Ich esse auch oft Mandeln und geschrotete Leinsamen.

Du darfst auf keinen Fall mehr Protein essen, da dieses der Körper in der Leber wieder umwandelt und du so nicht voll und ganz von den positiven Effekten der Low Carb Ernährung profitieren kannst.

Fehler 3 Ballaststoffe werden häufig vergessen

Ja mit diesem Thema wirst du dich spätestens nach 4 bis 5 Tagen beschäftigen, wenn du das schon vor Beginn deiner Umstellung machst, gibt es hier auch keine Probleme mit der Verdauung. Stell dir vor, dass der Großteil deiner Ballaststoffe in der westlichen Ernährung von Kohlenhydraten kommt, wie Brot und Nudeln etc. Doch wenn du diese weglässt, dann wird dein Darm träge und du bekommst ein Problem mit der Verdauung.

Deshalb musst du unbedingt auf deine Ballaststoff Versorgung achten, dazu würde ich dir auch wirklich wieder geschrotete Leinsamen empfehlen, damit schlägst du sogar 2 Fliegen mit einer Klappe. Der 2te Low Carb Tipp von mir ist einfach ein halber Esslöffel bis sogar ganzer Esslöffel Flohsamenschalen. Diese kannst du einfach in einem Glas Wasser geben und danach trinken. Dabei musst du auf ausreichend Flüssigkeit achten.

Low Carb Ernährung Erfahrung:

Wenn du auf diese Punkte acht gibst und nicht zu früh aufgibst, gerade die Anfangsphase kann nämlich recht viel Konsequenz erfordern, dann kannst du wirklich voll und ganz von dieser Ernährungsform profitieren und damit auf jeden Fall einiges abnehmen und das Gewicht auch längerfristig halten, was ja das Ziel sein sollte. Außerdem wirst du dich fitter und voller Energie fühlen.

Ich habe meine Lieblings Low Carb Rezepte in einem Kochbuch veröffentlicht, welches du auf Amazon bekommen kannst – Hier ist der Link – Hier Klicken.

Wenn du dich für dieses Thema interessierst, dann abonniere doch meinen Youtube Kanal dort bekommst du laufend neue Infos zu diesem Thema – Travelgourmets Youtube.

Ich wünsche dir viel Erfolg mit dieser Ernährungsvariante.