IGTV Instagram TV guide

361

IGTV Instagram TV die ultimative Anleitung

Am 20ten Juni 2018 hat Instagram ein neues Feature vorgestellt, dieses nennt sich IGTV also Instagram TV, darum und um die ultimative Anleitung geht es heute in diesem Beitrag.

Ich gehe in meinem Beitrag auf die neuen Features ein, neue Marketingmöglichkeiten für euch, wem das neue Feature nutzt und wem es das Wasser abgraben könnte.

Was ist IGTV oder Instagram TV?

Instagram TV oder IGTV ist ein neues Update von Instagram, dazu gibt es aber auch eine neue Standalone App von Instagram die du auf Google Play oder im App Store herunter laden kannst. Diese App benötigst du jedoch nur wenn du einen eigenen Channel dort einrichten möchtest.

Als normaler User kannst du genauso von der normalen Instagram App auf die Inhalte und auf die Instagram Channel anderer zugreifen und deren Inhalte sehen.

Instagram TV ist sozusagen, das neue Youtube für Smartphone Videos, da hier Videos bis jetzt nur in der vertikalen Ebene zugelassen werden, das heißt so wie wir in der Regel unser Handy halten und auch filmen und Inhalte konsumieren.

Folge deiner Leidenschaft ...

und werde finanziell unabhängig.


Trage dich jetzt ein um die einfachen Schritte zu lernen.

Die Videos können zwischen 15s und 60 Minuten lang sein, was eine völlige Abkehr der normalen Videolänge die bis jetzt auf Instagram gegolten hat ist. Storys durften gar nur 15s lange Videos sein.

Das heißt für Content Ersteller eröffnet das ganz neue Möglichkeiten. Die Basis Features, wie Videos teilen, liken, kommentieren und per Nachricht an andere schicken bleiben auch hier erhalten.

Instagram zeigt euch auch hier vermehrt die Inhalte von den Nutzern die ihr abonniert habt und ist so eigentlich sehr Nutzer freundlich ausgelegt.

Welche Marketing Möglichkeiten bietet IGTV?

Wenn du jetzt Instagramer bist oder Influencer werden möchtest, dann ist dieser Teil des Beitrages natürlich besonders spannend.

Dadurch, dass du jetzt längere Videos posten kannst, kannst du eigentlich richtige VLOGS im vertikalen Format drehen und so deine Abonnenten noch mehr teilhaben lassen. Du kannst aber genauso gut Teaser Inhalte für deine Produkte, deine Webseite, deine Dienstleistung oder eben auch deine längeren Youtube Videos erstellen wenn du einen Youtube Kanal hast. Leider musst du allerdings hier jetzt 2 Videos produzieren statt einem (trifft nur für Youtuber zu).

Da eben wie gesagt, dass Format derzeit noch vertikal ist und ganz stark auf mobile User ausgelegt ist, nach dem Prinzip mobil first. Wir werden sehen ob später auch horizontale Videos zugelassen werden wenn sich das neue Update bewährt hat. Dann könntest du ein Video für mehrere Plattformen produzieren und hättest so mit dem selben Aufwand mehr Kanäle die du bespielen könntest.

Du kannst allerdings keine Links in der Beschreibung posten, mit dem du deine Abonnenten auf ein Angebot von dir lenken könntest, bzw. gibt es dieses Feature derzeit nicht. Das sind wir allerdings von Youtube gewöhnt. Das heißt im Klartext Instagram gibt dir zwar die „Reichweite“ aber du musst später wieder eine kostenpflichtige Anzeige schalten um genau die Leute zu erreichen, die dein Video schon angesehen haben, dann ist der Verweis auf eine externe Seite bzw. dein Angebot möglich.

Alleine der Link in deinem Instagram Profil wird nämlich in der Regel nicht ausreichen um deine Angebote ausreichend zu promoten. Bezahlte Werbung ist hier fast Pflicht um das Meiste rauszuholen.

Bei Instagram Storys können Nutzer die über 10k Abonnenten haben, einen Link in der Story posten der zu einer externen Seite führt vielleicht sehen wir das Feature auch noch bei IGTV wäre auf jeden Fall auch nützlich und fair für den Content Ersteller.

Instagram TV vs. Youtube wer gewinnt?

Das Instagram mit IGTV jetzt vermehrt auf Videos setzt verwundert nicht, da dieses Medium gerade online sehr stark von den Nutzern genutzt wird und auch die Verweildauer auf den Social Media Seiten stark erhöht und diese somit mehr Werbung ausspielen können.

Instagram gehört wie wir wissen zu Facebook, jetzt haben diese beiden Plattformen zusammen kombiniert natürlich einen riesen großen Vorteil gegenüber Youtube das zu Google gehört. Sie haben die Nutzer und direkte App Downloads, Instagram hat mittlerweile auch ca. über eine Milliarde Benutzer was enorm ist.

Wenn immer mehr Content Ersteller wie Logan Paul usw. vermehrt Inhalte auf IGTV hochladen und Youtube vernachlässigen, dann wird auch Youtube an Bedeutung verlieren. Youtube`s Stärke ist allerdings die Suche, immerhin ist Youtube die größte Videosuchmaschine der Welt, das Feature habe ich jetzt bei IGTV noch nicht gesehen.

Allerdings ist das für Content Ersteller eher nebensächlich, da Instagram vermehrt Inhalte zeigt die Leute auch abonniert haben, Youtube macht hier leider komplett das Gegenteil. Hier kann es passieren, das Kanäle die Millionen Abonnenten haben, Videos mit nur 20k Views haben, da Youtube die Videos seinen Abonnenten nicht zeigt  – sehr Content Ersteller feindlich. Stellt euch vor, das jeder Content Ersteller hart daran arbeitet seine Abo Zahl zu erhöhen, aber Youtube scheint das nicht zu interessieren wie viele Abonnenten man hat.

Bei IGTV muss der Nutzer auch die normale Instagram App nicht verlassen um auf die Channels bei Instagram TV zu kommen, das alleine ist schon ein riesen Vorteil den bei Youtube muss man dazu extra die App öffnen.

Youtube beteiligt allerdings seine Content Ersteller bei den Werbeeinnahmen was Instagram überhaupt nicht macht und siehe Facebook auch nicht machen wird. Das setzten der Links zu externen Seiten habe ich schon angesprochen, auch da ist Youtube eher Content Creator freundlich.

Mein Fazit und die Zukunft:

Ich persönlich würde mir 3 Dinge wünschen, Youtube ist eine tolle Plattform die mir persönlich sehr gefällt, jedoch sollte Youtube auch vermehrt die Videos den Nutzern zeigen die sie abonniert haben, das wäre für den Nutzer besser und auch für den Content Ersteller. Dann würde ich es noch perfekt passen wenn Instagram auch horizontale Videos wie Youtube zulassen würde, so hätte man nicht die doppelte Arbeit und könnte mit dem selben Einsatz 2 großartige Plattformen bespielen und auch von dieser Reichweite profitieren.

Auch das Setzen von Links in der Videobeschreibung bei IGTV wäre nur fair, wenn man schon nicht bei den Werbeeinnahmen nicht beteiligt wird. Immerhin lebt die Plattform von fremden Inhalten die sie zum Nulltarif von ihren Nutzern bekommt.

Ich persönlich werde auch dieses neue Feature einmal ausprobieren und mir dort einen mit dem travelgourmetscom Account einen Kanal erstellen.

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, teile ihn doch mit deinen Freunden, viel Erfolg mit den neuen Features, ich bin gespannt wohin die Reise mit den Videoplattformen geht.